Suche
  • Nils N.

STRAHLPFLEGE UND SCHORFSALBE - Ein Bericht von Claudia B.


Claudia behandelt seit ca. 8 Wochen ihren Caruso mit unseren Aran-ya Produkten und hat uns hier für euch einen Zwischenbericht verfasst. Viel Spaß beim Lesen!



Liebes Aran-ya Team,


die Behandlung von Caruso ging bis jetzt über einen Zeitraum von ca. 8 Wochen und ich mache jeden Tag weiter.


Wenn ich zu Caruso in den Stall gehe, beginne immer mit dem Auskratzen der Hufe. Im Anschluss desinfiziere ich alle Hufe mit der ARAN-YA Fesselbeugenreinigung. Danach trage ich eure ARAN-YA Strahlpflege auf die 2 betroffenen Strahle auf. Wichtig, was einem eigentlich bekannt ist, jedoch meistens NICHT gemacht wird, nach jedem Huf den Kratzer mit einem Tuch saubermachen und gründlich desinfizieren. Wenn ich mit allem fertig bin, wasche ich den Auskratzer mit Seife ab und desinfiziere ihn wieder gründlich.

Ziel ist es, die 2 Hufe wieder vollkommen gesund zu bekommen!

Meine Erfahrungen mit der ARAN-YA Schorfsalbe:


Die ARAN-YA Schorfsalbe täglich direkt auf den Strahl zu geben war nicht so gut. Da die Schorfsalbe den Strahl zu sehr aufweicht. Deswegen habe ich es auch gleich wieder gelassen. Was allerdings sehr gut geholfen hat, wenn die Strahlfäule bis zum Kronrand raufgeht und es hier sehr fransig ist, etwas Schorfsalbe auf den Kronrand geben, damit sich die „verbrauchte“ Haut löst.

Nächste Woche habe ich den Hufschmied hier und da kommt der "alte" Teil vom Huf weg. Ich bin gespannt, was mein Hufschmied dazu sagt, er kennt Caruso schon von klein auf im Gegensatz zu mir. Ich kenne ihn erst seit 2008 u seit 2010 gehört er mir. Ich mache dann ein Foto, wie das Ergebnis unten drunter aussieht. Momentan sieht es sehr gut aus, aber auf Fotos leider nicht gut erkennbar, da das alte Horn noch da ist und es sehr fransig aussieht. Ich denke, nachdem er schon Jahre lang mit der Strahlfäule kämpft, dauert die Behandlung einfach länger. Das aktuelle Wetter trägt nicht unbedingt dazu bei (Nässe & Dreck), die Besserung zu beschleunigen.

Was mir jedoch jetzt schon positiv auffällt, wenn ich den Huf auskratze, riecht es nicht mehr nach Fäule, was ein sehr gutes Zeichen ist.

Der Schorf links hinten ist weg. Hier habe ich je nach Bedarf, ob es weich ist oder noch hart, jeden bzw. jeden 2 Tag die Stelle mit der Aran-ya Schorfsalbe eingeschmiert.

An seiner Wunde hinten rechts, die er von einem Kutschenunfall lange vor meiner Zeit hatte und die immer schon da war, löst sich die Kruste langsam bzw. wird weniger. Ich rechne jetzt damit, dass es in einer Woche vollkommen weg ist. Die ARAN-YA Schorfsalbe ist sehr gut und sehr empfehlenswert.

Ich melde mich wieder...


Liebe Grüße und vielen Dank, dass ihr mir die Mittel zum Testen zur Verfügung gestellt habt.

0 Ansichten